Deutsch
English
Español
 

Neuigkeiten


EU Kommission leitet Vertragsverletzungsverfahren gegen Spanien wegen diskriminierender Besteuerung Gebietsfremder bei Erbschafsteuer ein.

03/09/2010

Die Europäische Kommission hat Spanien aufgefordert, seine Vorschriften für die Erbschafts- und Schenkungssteuer zu ändern, durch die Residente gegenüber Nichtresidenten benachteiligt werden, da diese mit der Freizügigkeit der Arbeitnehmer und dem freien Kapitalverkehr unvereinbar seien.

 

Anmerkung: Fast alle Regionen (z.B. Balearen) in Spanien gewähren unter engen Voraussetzungen, welche für die klassische Urlaubsimmobilie und Zuwanderer regelmäßig nicht einschlägig sind, Steuervergünstigungen. Im Ergebnis führt dies dazu, dass fast nur noch Ausländer Spanische Erbschaftsteuer zahlen müssen. Sollte Spanien dies nicht freiwillig ändern, wird die EU Kommission Spanien vor dem EuGH verklagen. Im Falle eines Obsiegens wären die Steuergesetze zu ändern. Um von einer möglichen Gesetzesänderung zu profitieren, empfehlen wir sich vor einer Erklärung der Steuer beraten zu lassen.