Spanisches Testament - Form

Der Artikel gibt eine Einführung in die Form eines nach spanischem Erbrecht (Opens internal link in current windowmehr Informationen) errichteten Testaments.

Zu unterscheiden sind das privatschriftliche Testament, das notarielle Testament und Sondertestamente.

 

Privatschriftliches Testament ("testamento ológrafo")

Das privatschriftliche Testament muss vollständig mit der Hand geschrieben werden und unterschrieben werden. Außerdem sind Ort und Zeit der Errichtung zu vermerken (vgl.  Art. 678 f. Cc). 

 

Das notarielle Testament

Das notarielle Testament kennt 2 Formen: das offene Testament („testamento abierto“) und das geschlossene Testament („Testamento Cerrado“).

 

Das offene Testament, Art. 679, 694 Cc ("testamento abierto")

Ein "offenes" Testament ist die geläufigste Form des Testaments in Spanien. Es wird vor einem spanischen Notar errichtet. Der Testierende erhält hier eine beglaubigte Kopie / Abschrift („copia simple“) des spanischen Testaments. Das Original („Ausfertigung“) des spanischen Testaments behält der Notar. Außerdem informiert er das spanische Testamentszentralregister in Madrid („Registro Central de Última Voluntad“) darüber, dass das spanische Testament bei ihm hinterlegt ist.

 

Das verschlossene Testament, Art. 706 f. Cc („testamento cerrado“)

Das sog. verschlossene Testament („Testamento Cerrado“) verfasst der Testierende im Grundsatz eigenhändig. Er kann auch einen anderen damit beauftragen, das Testament zu verfassen; in diesem Fall muss er aber alle Seiten des Testaments eigenhändig unterzeichnen. Das verschlossene Testament wird in einem verschlossenen Umschlag beim Notar hinterlegt. Der Notar versiegelt den Umschlag, unterschreibt und registriert ihn und schickt eine Benachrichtigung zum spanischen Testamentszentralregister. Der Notar kennt somit nicht den Inhalt des Testaments.

 

Sondertestamente

Neben eigenhändigen Testamenten und notariellen Testamenten gibt es noch sog. Sondertestamente wie z.B. das Seetestament, auf deren Darstellung hier verzichtet wird. 

 

Mehr Informationen zum deutsch -  spanischem Erbrecht finden Sie Opens internal link in current windowhier.  

 

Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel dient nur der ersten Information und stellt keine Rechtsberatung dar, da diese nur unter Berücksichtigung aller Umstände des konkreten Einzelfalls möglich ist. Für Aktualität und Richtigkeit übernehmen wir keine Gewähr.

  

Kontakt: Sollten Sie eine verbindliche Rechtsauskunft wünschen, nehmen Sie bitte KONTAKT mit uns auf.

 

2009 © Jan-Hendrik Frank (Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht)