Schenkungssteuer: Freibetrag, Steuersatz, Bewertung

Der Artikel gibt eine Einführung in die Berechnung der Schenkungsteuer nach dem ab dem 01.01.2009 gültigen Recht.

 

 

Welcher Wert wird angesetzt?

Angesetzt wird der Verkehrswert, d.h. der wahre Wert.

 

 

Welcher Freibetrag steht mir zu?

Zunächt gibt es den sogenannten allgemeinen Freibetrag, der jedem Begünstigten zusteht und alle 10 Jahre erneut genutzt werden kann. Die Höhe des Freibetrags ist von der Nähe des Verwandschaftsverhältnisses des Schenkenden zum Begünstigten abhängig.

  

Steuerklasse

Begünstigter ist ...

Freibetrag in EURO

I

der Ehegatte

500.000

I

ein Kind oder Stiefkind

je 400.000

I

ein Kinder verstorbener Kinder oder Stiefkinder

je 400.000

I

ein Kinder lebender Kinder oder Stiefkinder oder anderer Abkömmling der Kinder oder Stiefkinder

je 200.000

I

ein Elternteil und Vorelternteil

je 20.000

II

ein Geschwister oder Abkömmling ersten Grades von Geschwistern, Stiefeltern, Schwiegerkinder, Schwiegereltern, geschiedener Ehegatte

je 20.000

III

ein anderer Erwerber, der hier nicht genannt wurde

je 20.000

  

  

Steuerklassen § 15 ErbStG - neues Recht (ab 1.1.2009)

 

Begünstigter ist ...

Steuerklasse

Ehegatte des Verstorbenen

I

geschiedener Ehegatte

II

eingetragener Lebenspartner

III

Kind

I

Abkömmlinge verstorbener Kinder oder Stiefkinder

I

ein Kind lebender Kinder

I

andere Abkömmlinge

I

Stiefkinder

I

Abkömmlinge der Stiefkinder

I

Eltern und Voreltern bei Erwerben von Todes wegen

I

Geschwister

II

Neffen / Nichten

II

Stiefeltern

II

Schwiegereltern

II

Schwiegerkinder

II

ein anderer Erwerber, der hier nicht genannt wurde

III

 

 

 Steuersätze  (§ 19) - neues Recht (für Erbfälle bis Ende 2009, für Erbfälle ab 1.1.2010 gelten veränderte Sätze)  

 

Prozentsatz in der Steuerklasse

Erwerbs (§ 10) bis einschließlich Euro

Steuerklasse I

Steuerklasse II

Steuerklasse III

75 000

7

30

30

300 000

11

30

30

600 000

15

30

30

6 000 000

19

30

30

13 000 000

23

50

50

26 000 000

27

50

50

über 26 000 000

30

50

50

 

 

Gilt dies auch bei Auslands-Vermögen?

 

Auslands-Vermögen wird immer mit dem hohen Verkehrswert besteuert. Außerdem werden auch im Ausland Steuern fällig, die nicht immer auf die deutsche Schenkungssteuer anzurechnen sind (Informationen zu Schenkung in Spanien).

 

Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel dient nur der ersten Information und stellt keine Rechtsberatung dar, da diese nur unter Berücksichtigung aller Umstände des konkreten Einzelfalls möglich ist. Für Aktualität und Richtigkeit übernehmen wir keine Gewähr.

  

Kontakt: Sollten Sie eine verbindliche Rechtsauskunft wünschen, nehmen Sie bitte KONTAKT mit uns auf.

 

2009 © Jan-Hendrik Frank (Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht)