Deutsch
English
Español
 

Köln - Axel Wiens


Kontakt

Tel      +49 (0) 221 - 91 23 297
Fax     +49 (0) 221 - 91 23 299


Tätigkeitsgebiete
  • Spanisches Immobilienrecht
  • Spanisches Gesellschaftsrecht
  • Internationales Erbrecht
  • Deutsches Erbrecht
  • Deutsches Erbschaftsteuerrecht

 

 

 

Zur Person

Rechtsanwalt Wiens wuchs in Deutschland und Teneriffa / Spanien auf. Sein Studium der Rechtswissenschaft absolvierte er in Münster / Westfalen und in Paris. Es folgten Tätigkeiten in Köln, Aix en Provence (Frankreich) und Kapstadt (Südafrika). 2001 gründete er die Rechtsanwaltskanzlei Wiens & Knoerchen mit den anfänglichen Büros in Köln und Teneriffa, Spanien, aus welcher später die Rechtsanwälte Wiens Frank & Partner hervorgingen. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im deutsch-spanischen Recht. Von besonderer Bedeutung sind dabei folgende Themen:

 

  • Abwicklung von Erbschaften in Spanien bis zur Grundbuchumschreibung auf die Erben etc.
  • Testamentsgestaltung für den zukünftigen Erblasser bei deutsch-spanischen Vermögen
  • Erbschaftsteuer sparende Gestaltung im Hinblick auf den Erbfall bei deutsch-spanischen Vermögen
  • rechtssicherer Erwerb- und Verkauf von Immobilien in Spanien (Beratung u. Abwicklung)
  • Steuerberatung beim Immobilienerwerb in Spanien (spanische Grunderwerbsteuer, etc.)
  • Vorweggenommene Erbfolge von Immobilien in Spanien und Deutschland; nachträgliche Legalisierung von spanischen Neubauten (Bauen ohne Baugenehmigung!)
  • Forderungsdurchsetzung in Spanien und Deutschland (Urteilanerkennung u. Vollstreckung)
  • Beratung bei der Hypothekenfinanzierung von Spanienimmobilien
  • Erbkonflikte und Mediation; Unternehmensgründung in Spanien (S.L.)
  • Recherche nach Nachlassvermögen und Verwertung
  • Vermögenscheck im Hinblick auf Ertrag - und Erbschaftsteuer in Deutschland
  • Erstellung von Hauswertgutachten auf Teneriffa, Spanien

 

Daneben gilt sein besonderes Interesse dem internationalen Erb- und Erbschaftsteuerrecht.

 

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch

 

Mitgliedschaften

Erben International e.V.

 

 

Rechtsanwalt Axel Wiens in den Medien

  • Interview im ARD - Fernsehen zum Thema liechtensteinische Stiftung

 

Veröffentlichungen

  • Bei schlecht geplanter Erbschaft von spanischem Grundbesitz droht Deutschen eine teure spanische Steuerpflicht bei gleichzeitiger Besteuerung in Deutschland („Teneriffa Magazin", Ausgabe 85/ 2002)
  • Für deutsche Residenten in Spanien gilt es eine doppelte spanisch - deutsche Erbschaftsteuerbelastung für die Erben zu vermeiden („Teneriffa Magazin", Ausgabe 86/ 2002)
  • Bei Erbschaft von einem deutschen Erblasser ist der Erbe verpflichtet seinen Erwerb beim spanischen Fiskus anzuzeigen („Teneriffa Magazin", Ausgabe 87/ 2002)
  • Für deutsche Bundesbürger gilt es mobiles Vermögen in Spanien nach Deutschland zu verlegen („Teneriffa Magazin", Ausgabe 89/ 2002)
  • Bei Erbschaftsangelenheiten ist Nichtstun keine Option („Teneriffa Magazin", Ausgabe 90/ 2003)
  • Das Berliner Testament ist bei deutsch - spanischen Vermögen ein teures Vergnügen („Teneriffa Magazin", Ausgabe 91/ 2003 und „Costa Blanca Zeitung", Ausgabe 30/ 2003)
  • Beim Vermögensübergang gilt es die Anzahl der steuerpflichtigen Übertragungen zu verringern(„Teneriffa Magazin", Ausgabe 94/ 2003 und „Costa Blanca Zeitung", Ausgabe 32/ 2003)
  • Bei der Vorbereitung des Vermögensübergangs gilt es die Bemessungsgrundlage zu drücken(„Teneriffa Magazin", Ausgabe 95/ 2003 und „Costa Blanca Zeitung", Ausgabe 34/ 2003)
  • Gleichbehandlung kann Doppelbesteuerung provozieren ( „Teneriffa Magazin", Ausgabe 98/ 2003 und „Costa Blanca Zeitung", Ausgabe 36/ 2003)
  • Für spanisches Vermögen gilt deutsches Pflichtteilsrecht ( „Teneriffa Magazin", Ausgabe 100 / 2003)
  • Bei der Rückführung von Geldvermögen nach Deutschland gilt es das „Oder-Konto „ zu vermeiden („Teneriffa Magazin", Ausgabe 102 / 2003)
  • Instrumentarien des deutschen Erbrechts (1) Schenkung auf den Todesfall / Lebensversicherung( „Teneriffa Magazin", Ausgabe 128 / 2003)
  • Instrumentarien des deutschen Erbrechts (2) Vollmacht auf den Todesfall ( „Teneriffa Magazin", Ausgabe 132 / 2003)
  • Instrumentarien des deutschen Erbrechts (3) vorweggenommene Erbfolge unter Lebenden /Schenkungen („Teneriffa Magazin", Ausgabe 133 / 2003 und „Costa Blanca Zeitung")
  • Instrumentarien des deutschen Erbrechts (4) Beratungsbedarf („Teneriffa Magazin", Ausgabe 134 / 2003)
  • Eckpfeiler der internationalen Erbschaftsplanung (1) Vermögensdokumentation („TF - Wochenspiegel", Ausgabe 573 / 2005)
  • Eckpfeiler der internationalen Erbschaftsplanung (2) Pflichtteilsanspruch („TF- Wochenspiegel", Ausgabe 575 / 2005)
  • Wortwahl im Testament ( „Teneriffa Panorama", Ausgabe 02 / 2004)
  • Vorbereitungen für den Erbfall („Teneriffa Panorama", Ausgabe 03 / 2004)
  • Steuergünstige Erbfolgeplanung („Das aktuelle Spanienmagazin", Ausgabe 08 / 2005)
  • Scheu vor dem Testament („Teneriffa Panorama", Ausgabe 04 / 2005)
  • Freibeträge ( „Teneriffa Panorama", Ausgabe 05 / 2005)
  • Änderungen des Testaments ( „Teneriffa Panorama", Ausgabe 05 / 2005)